Natur

Blick in die Wälder des Klostertals

Neuer Gebietsführer für Vorarlbergs drittgrößtes Europaschutz­gebiet gibt Einblick in Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen.

Was macht ein italienischer Meister im Klos­tertal? Wo werden im Klostertal die Massen bewegt? Und: Warum hört man das Rote Waldvögelein niemals singen? Antworten auf diese und andere Fragen gibt der neue Gebietsführer für das Europaschutzgebiet „Klostertaler Bergwälder“, der am Montag vorgestellt w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.