Bregenz

Verstärktes Vorkommen des Fuchsbandwurms im Land

Anteil der infizierten Tiere liegt bei 45 Prozent. Hygienemaßnahmen schützen vor Ansteckung.

Der Anteil von Füchsen, die mit dem Fuchsbandwurm infiziert sind, ist in Vorarlberg in den vergangenen Jahren gestiegen. Dies teilt Landesveterinär Norbert Greber mit. Er verweist auf eine aktuelle Studie, die vom Land Vorarlberg in Auftrag gegeben und in Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Jägersch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.