Aus dem Gerichtssaal

Bankgeheimnisverletzt: Entlassung

Bankangestellte, die unerlaubterweise fremdes Konto abfragte, einigte sich in Arbeitsprozess mit Ex-Arbeitgeber auf Vergleichszahlung.

Von Seff Dünser

Nach 25 Jahren Arbeit für das Unterländer Geldinstitut wurde die Bankangestellte entlassen. Denn sie hatte in der Bank den Kontostand eines Kunden eingesehen, für den sie als Kundenbetreuerin nicht zuständig war. Sie hatte damit nach Ansicht ihres Arbeitgebers das Bankgeheimnis verlet

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.