Umweltschutz

Kanisfluh-Kiesabbau ist vom Tisch

Vertreter der Grünen fordern weiterhin, das Bergmassiv Kanisfluh unter Naturschutz zu stellen.

Erfreut zeigen sich die Vertreter der Grünen darüber, dass der geplante Kiesabbau an der Kanisfluh vom Tisch ist. „Ein derartiger Eingriff wäre eine Wunde im Naturdenkmal gewesen. Es ist erfreulich, dass die Betreiber der Firma Rüf eingesehen haben, dass die Kanisfluh der falsche Standort für den Ki

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.