Asfinag-Analyse: ­Tödliche Müdigkeit

Sekundenschlaf durch Übermüdung ist der Hauptgrund für tödliche Unfälle auf Autobahnen.

Die Unfallzahlen in Österreich sind rückläufig und auch die Zahl der Todesopfer ging auf 453 zurück. Das gleiche Bild zeichnet sich bei Unfalltoten auf den Autobahnen ab, auch ihre Zahl ging stark zurück – von 64 auf 37 innerhalb eines Jahres, eine Reduktion um 40 Prozent also.

Müdigkeit und Ablenkung

Nun machte sich die Asfinag daran, die Hintergründe der Unfälle zu analysieren. Und fand heraus: Neun der 37 Opfer waren nachweislich übermüdet, Sekundenschlaf führte somit zum Unfall. Fünf der tödlich verunglückten Verkehrsteilnehmer waren durch andere Tätigkeiten abgelenkt und hielten zu geringen Abstand, was jeweils zu einem Auffahrunfall führte. In vier Fällen war deutlich überhöhte Geschwindigkeit die Ursache, ebenfalls vier Mal kam es zum Unglück, als Personen die Fahrbahn überqueren wollten. In einem Fall war ein alkoholisierter Pkw-Lenker als Geisterfahrer unterwegs. Acht der tödlich verletzten Unfallopfer waren überdies nicht angeschnallt. Bei der Asfinag setzt man nun umso mehr auf Bewusstseinsbildung und Investitionen in die Infrastruktur. „Wir wollen die Verkehrsteilnehmer aufklären, dass auch sie einen großen Beitrag zu sicheren Autobahnen leisten“, so Vorstand Alois Schedl. Bei baulichen Maßnahmen, so genannter „fehlerverzeihenden Infrastruktur“ wie Anpralldämpfer, sei das technisch Realisierbare beinahe schon erreicht. 42 moderne Rastplätze wurden mittlerweile eingerichtet, etwa 40 weitere sollen noch folgen, dazu kommen 88 private Raststätten.

Lob kommt von Verkehrsministerin Doris Bures: „Der positive Trend zeigt, dass die Anstrengungen für mehr Verkehrssicherheit gegriffen haben.“ Man wolle aber bis zum Jahr 2020 zu einem der sichersten Länder Europas in Sachen Verkehr werden.

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.