Gaston Glock: Der Rosenkrieg geht weiter

US-Gericht entscheidet: Helga Glock darf ­geheime Firmen-Dokumente verwenden.

Im Rechtsstreit um Anteile am Milliardenvermögen des österreichischen Waffenproduzenten Gaston Glock hat seine Ex-Frau nun neue Munition erhalten: Ein US-Berufungsgericht hat entschieden, dass die Anwälte von Helga Glock in einem Schadenersatzprozess in den USA 500.000 Seiten an vertraulichen Firmen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.