Polizei-Pressearbeit verzerre Wirklichkeit

WIEN. Die Wiener Polizei informiert in Medienmitteilungen auffallend häufig über Handtaschenraub und Drogenkriminalität, jedoch fast nie über Vergewaltigung und rassistisch motivierte Gewalt. Das ergab eine Analyse zweier ORF-Journalistinnen. Die Polizei kontert: Bei Vergewaltigungen sei der Schutz

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.