Vorwürfe gegen UNO-Soldat

Kärntner soll 870.000 Euro aus Tresor entwendet haben.

Schwere Vorwürfe bestehen gegen einen Kärntner UNO-Soldaten. Der Vizeleutnant war bis vor Kurzem im Camp Naquora im Libanon stationiert und dort als Zahlmeister beschäftigt. Seine Position soll er allerdings ausgenutzt haben: Der 60-Jährige steht im Verdacht, rund 870.000 Euro aus dem Tresor der UNO

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.