Aufstand der Dissidenten gegen die Rattenfänger

Während sich die FPÖ bei EU-Wahl Chancen auf Platz eins ausrechnet, droht dem Pro-EU-Lager die Fragmentierung.

Michael Jungwirth

Drei Wochen nach den Nationalratswahlen zerbrechen sich die meisten Parteien immer noch den Kopf über die Gründe für das schlechte Abschneiden. Mit Ausnahme von FPÖ und Neos ist es für niemanden wirklich gut gelaufen. Dennoch bleibt kaum Zeit zum Verschnaufen. In rund vier Monaten m

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.