Berlusconi verhandelte mit Renzi über Wahlgesetz

Eine Änderung des Wahlgesetztes nach spanischem Vorbild wird angestrebt.

Der italienische Ex-Premier Silvio Berlusconi, Chef der rechtskonservativen Oppositionspartei Forza Italia, hat am Samstag in Rom Matteo Renzi, den Vorsitzenden der Demokratischen Partei (PD), stärkste Einzelpartei im italienischen Parlament, getroffen. Bei dem zweistündigen Gespräch am PD-Sitz ging

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.