Nationalbankpräsident ­wütet gegen „Westachse“

Parteichef Spindelegger sollt Wallner, Platter und Haslauer zur Raison bringen, meint Raidl.

Harsche Kritik übt Nationalbankpräsident und ÖVP-Mitglied Claus Raidl im „Kurier“ (Donnerstag-Ausgabe) an den „Westachse“-Landesparteichefs, die mit Querschüssen gegen die Bundeslinie eine Parteikrise ausgelöst haben. Raidl wirft ihnen egozentrische Befriedigung von „Eitelkeit“ vor, trägt ihnen auf,

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.