Für Strafen

WIEN. Auch Wissenschaftsstaatssekretär Harald Mahrer tritt für Strafen für Integrationsunwillige ein. Der in der Regierung für Bildung zuständige VP-Politiker sieht Sanktionen aber nur „als letztes Mittel in einer Kette“ von Maßnahmen. Es müsste zudem genau festgelegt werden, wofür.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.