Wo Milch und Honig fließen

Der Rechnungshof kritisiert im seinem neusten Bericht die besonders üppigen Sozialleistungen der Nationalbank. Die Bank zeigt sich nun einsichtig. Man evaluiere bereits.

MICHAEL JUNGWIRTH

Dass in der Nationalbank Milch und Honig fließen, ist seit dem Skandal über die Luxuspensionen bekannt. Arbeitnehmer vom Neusiedler- bis zum Bodensee können von solchen paradiesischen Zuständen nur träumen. Nun wartet der Rechnungshof in seinem jüngsten 200 Seiten dicken Bericht mit

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.