Emotionale Debatte über das Islam-Gesetz

Opposition verweigert Zustimmung.

WIEN. Hitzige Rededuelle, speziell zwischen FPÖ und Regierungsparteien, haben den Beschluss des Islam-Gesetzes im Nationalrat begleitet. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache nannte es einen „Pfusch“. Er rieb sich daran, dass es keine Predigten auf Deutsch vorschreibe, darin kein Verbot von Minaretten od

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.