Er wollte nicht fliehen vor dem IS-Terror

IS-Terroristen folterten und ermordeten den 82-jährigen Ex-Chefarchäologen von Palmyra in Syrien. Die Leiche hängten sie an einen Ampelmast.

Sein bestialischer Tod hat weltweit Entsetzen ausgelöst. 50 Jahre lang galt Khaled Asaad als Pionier der Palmyra-Forschung. 1966 schrieb er das erste populäre Buch mit dem Titel „Willkommen in Palmyra“ über das römische Antikenwunder im Osten Syriens, was seither Millionen von Touristen anlockte und

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.