„Sicherheitsplan“ für die Balkanroute

Mit 15 anderen Ländern soll die Route „unter Kontrolle“ gehalten werden. Dicht sei sie laut Doskozil aber nicht.

Vor rund einem Jahr wurde die Balkanroute geschlossen. Damit sich laut Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) die Jahre 2015 und 2016 nicht wiederholen, wo Europa „zu spät auf die Herausforderungen“ der Migrationsbewegungen über diese Route reagiert habe, einigten sich die Innen- und Verteidigungsmini

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.