Kern zur Türkei: Gewollte Eskalation

Der Streit zwischen Wien und Ankara geht weiter: Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) richtete der türkischen Regierung via „ZiB 2“ aus, dass es im geplanten Verfassungsreferendum „ um die Abschaffung der Demokratie“ gehe. Deshalb sprach er sich erneut gegen türkische Wahlkampfauftritte in Österreich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.