Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

„Das ist ein Spiel mit dem Feuer“

Politikwissenschaftler Fritz Plasser über den vermeintlichen Sieg Mark Ruttes in den Niederlanden, die neue Form des „Staatspopulismus“ und das Ende der „Schmied-Schmiedl“-These. Von Klaus Knittelfelder

Der niederländische Premier Mark Rutte wird trotz Stimmenverlusts als „Bezwinger des Populismus“ gefeiert, er spricht von einem „Sieg der Demokratie“. War das nun echt ein Wendepunkt?

FRITZ PLASSER: Nein, das war kein Wendepunkt. Man sollte die Niederlande nicht als europäische Testwahl sehen. Warte

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.