Trump gerät stärker unter Druck

Mit dem Rauswurf des FBI-Chefs hat der US-Präsident das Gegenteil von dem erreicht, was er offenbar anstrebte. Die Russland-Affäre weitet sich aus. Der Präsident könnte selbst im Visier der Ermittler stehen.

Von Thomas Spang, Washington

Donald Trump steht in der Russland-Affäre möglicherweise selber im Visier der amerikanischen Bundespolizei. Während der US-Präsident in seinem Entlassungsschreiben an James Comey behauptet, der gefeuerte FBI-Chef habe ihm bei drei Gelegenheiten versichert, es seien gegen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.