Luxemburg

Eurogruppe berät erneut über Griechenland-Hilfen

Deutscher Finanzminister Wolfgang Schäuble zuver­sichtlich. Griechische Regierung dämpft Erwartungen.

Die Freigabe weiterer Milliarden-Hilfen für Griechenland beschäftigt heute die Finanzminister der Euroländer in Luxemburg. Die Regierung in Athen hatte zuletzt diverse Reformen und Sparmaßnahmen durchgesetzt, die Voraussetzung für die Auszahlung sind. Doch verhinderte Ende Mai ein Streit über Schuld

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.