Giftspuren führen zu Skripals Haus

Russland weist indes 60 Diplomaten aus.

Der russische Ex-Doppelagent Sergei Skripal ist nach Erkenntnissen der Ermittler zu Hause vergiftet worden. An der Tür seines Wohnhauses im englischen Salisbury sei „die bisher höchste Konzentration“ des Nervengifts nachgewiesen worden, teilte die Polizei mit. Skripal und seine Tochter Julia waren a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.