„Romy hatte kein inneres und äußeres Zuhause“

In „3 Tage in Quiberon“ spielt Marie Bäumer Romy Schneider, die einem „stern“-Journalisten ihr letztes Interview gibt. Von Luigi Heinrich

Im Jahr 1981 befand sich Romy Schneider zur „Entgiftung“ (Diät und Alk-Entzug) in einem Kurhotel in der Bretagne. Dort stellte sie sich dem „stern“-Reporter Michael Jürgs und dem Starfotografen Robert Lebeck zu einem sehr mutigen und ehrlichen Interview, dem letzten ihres Lebens. Auf diesem Intervie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.