interview

„Wir sind ein sympathischer Underdog“

Michael Volgger ist eines der neuen Gesichter beim FC Lustenau. Er kennt die Baustellen im Verein und träumt von der Bundesliga. Politik will er beim FC Lustenau heraushalten.

Herr Volgger, Sie werden als der neue starke Mann beim FC bezeichnet. Stimmt das?

MICHAEL VOLGGER: Nein, das stimmt nicht. Ich bin im Grunde einem Geschäftsführer gleichgestellt und zuständig für die wirtschaftlichen Belange des Vereins, für Marketing und Administration. Dieter Sperger und Damir Cana

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.