Hirscher &. Co. starten heute mit Trauerflor

Für die Herren beginnt heute (9.30 Uhr) mit dem Riesentorlauf in Sölden der Ski-Weltcup. Der tödlich verunglückte Björn Sieber hätte als Vorläufer starten sollen

Die alpine Ski-Szene trauert um den Schwarzenberger Björn Sieber (23). „Es ist traurig und relativiert alles“, meinte der Salzburger Gesamt-Weltcup-Sieger Marcel Hirscher nach dem Unfall-Tod seines gleichaltrigen Kolegen. Aber die Weltcup-Show geht weiter, bereits am Samstag waren die Frauen in Söld

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.