Abschied von Björn Sieber

Hunderte Trauergäste erwiesen dem am Nationalfeiertag bei einem Verkehrsunfall verstorbenen Skirennläufer Björn Sieber (23) die letzte Ehre.

In einem feierlichen Trauergottesdienst haben am Mittwochvormittag Familie, Freunde, Betreuer und ÖSV-Kollegen vom tödlich verunglückten Skirennläufer Björn Sieber Abschied genommen. Hunderte Menschen erwiesen dem nur 23 Jahre alt gewordenen Sportler in der Pfarrkirche seiner Heimatgemeinde Schwarze

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.