„Die Mannschaft hat Potenzial, braucht aber Zeit“

Im Interview mit der NEUE zieht Austria-Trainer Helgi Kolvidsson ein erstes Saisonfazit.

Wie geht es den verletzten und angeschlagenen Spielern?

HELGI KOLVIDSSON: Bei Mario Bolter und Pius Grabher muss ich das Abschlusstraining abwarten. Dass Pürcher und Bulut ausfallen, ist ja bekannt.

Mario Bolter hat in St. Pölten sehr gefehlt.

KOLVIDSSON: Oh ja, weil wir dadurch keinen gelernten Sechse

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.