Rothosen mit viel Moral zum ersten Punkt

FC Dornbirn holt nach zweimaligem Rückstand gegen den FC Hard in Unterzahl ein 2:2-Remis. Beide Trainer übten am Ende Kritik am Unparteiischen.

Günther Böhler

Derbys haben nicht nur eigene Gesetze, sondern in den direkten Duellen zweier Ländle-Kontrahenten stehen meist auch die Unparteiischen im Mittelpunkt. So geschehen auf der Birkenwiese, wo der noch punktelose Hausherr FC Dornbirn den FC Hard empfing. Und beide Trainer gingen nach dem 2:

Artikel 11 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.