Bregenzer können noch siegen

SW Bregenz hat im Derby gegen den FC Höchst, der 70 Minuten in Unterzahl spielt, knapp die Nase vorn. 600 Fans sehen eine flotte Partie.

GÜNTHER BÖHLER

Nach fünf Runden, in denen nur ein Zähler erobert wurde, konnten die Schwarz-Weißen unter Interimscoach Christian Tschofen erstmals wieder jubeln. Doch der Ländle-Kontrahent aus Höchst zeigte ordentlich Gegenwehr und versuchte, auch mit einem Mann weniger – Johannes Ruepp sah wegen Tor

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.