Lukas Mathies fährt den schnellsten Schwung

Der Montafoner Alpin-Boarder darf nach Rang fünf am Freitag wohl für Sotschi buchen. Heute ist er erneut in Bad Gastein im Einsatz.

emanuel waLSER

Man müsste schon die höhere Mathematik bemühen, um sich das Szenario auszurechnen, bei welchem Lukas Mathies nicht fix für Olympia qualifiziert wäre. Mit Platz fünf am freitäglichen Parallelslalom in Bad Gastein hat er nicht nur die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung übernommen, sondern dürfte sich wohl auch das Ticket für Sotschi gebucht haben.

An Argumenten fehlt’s dem St. Gallenkirchner wahrlich nicht: Mehr noch als die nackten Ergebnisse beeindruckt die Art und Weise, wie diese zustande kommen. Die Eindrücke in Gastein bestätigen ein Urteil, dass viele schon vorher gefällt hatten: Mathies fährt derzeit den schnellsten Schwung im Feld. Einmal mehr war er in der Qualifikation eine Klasse für sich, nur ein kapitaler Fehler im Viertelfinale verhinderte eine bessere Platzierung. Was angesichts der Nominierungskriterien ebenfalls für den 21-Jährigen spricht: Er verköpert seit dieser Saison in Slalom wie Riesenslalom gleichermaßen absolute Weltklasse. Und da nur vier ÖSV-Snowboard-Herren für Sotschi gemeldet werden dürfen, wird das Etikett „Allrounder“ zweifelsohne zum Gütesiegel.

Die Olympiahoffnung

In Russland werden sich Hoffnungen des „Sportländles“ wohl mehr oder weniger auf den jungen Montafoner konzentrieren. Angesichts der ungewissen Genesung von SBX-Ass Markus Schairer ist er derzeit wohl der einzige Vorarlberger, der bei den Winterspielen realistische Chancen auf olympisches Edelmetall hat.

Die Grundvoraussetzung hierfür klingt simpel: Mathies muss nur weiterhin buchstäblich so gut in Schwung bleiben wie bisher. Die nächste Gelegenheit zur Bewährung bietet sich ihm schon heute (Finalläufe ab 13 Uhr) beim zweiten Parallelslalom in Bad Gastein. Und wer weiß: Vielleicht klappt’s ja nach zwei Podestplätzen mit dem ersten Saisonsieg. Verdient hätte er sich diesen fraglos.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.