interview

„Alles andere als ein Sieg ist erst mal eine Niederlage“

Neo-Trainer Boris Becker zieht nach dem Viertelfinal-Aus seines Schützlings Novak Djokovic eine erste Zwischenbilanz.

Wie geht man nach so einer Niederlage nach Hause? So deprimiert, wie man es als Spieler war?

Boris Becker: Ehrliche Antwort: Ja! Ich habe bis fünf, halb sechs kein Auge zugetan. Aber jedem aus dem Team ging es so. Wenn man mit Haut und Haaren und Herzblut dabei ist, mitleidet und weiß, wie knapp das

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.