Ein Großer stört die großen vier

Stanislas Wawrinka (28) holte in Melbourne mit einem Viersatzsieg über Nadal den Titel.

Dass sich hinsichtlich der Triumphatoren bei Grand-Slam-Turnieren eine gewisse Monotonie eingeschlichen hatte, lässt sich nicht bestreiten. Seit 2004 hieß der Sieger bei einem der vier Majors entweder Roger Federer, Rafael Nadal, Novak Djokovic oder Andy Murray. Einzig Juan Martin del Potro gelang e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.