Keine Baustellen im Altacher Schnabelholz

Die Bundesliga hat an der Altacher Infrastruktur nichts zu beanstanden. Im Falle eines Aufstiegs gäbe es aber ab 2015 Handlungsbedarf.

Emanuel Walser

In Altach findet sich derzeit wahrlich kein Anlass zur Klage: Die Vorbereitung verlief ideal, die Mannschaft blieb von schweren Verletzungen verschont und zeigte sich in vergangenen Testspielen in glänzender Verfassung.

Auch abseits des grünen Rasens gibt’s kaum Grund für Sorgenfalten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.