Starke Austria holt Punkt bei Angstgegner St. Pölten

In einem offenen Schlagabtausch hatten beide Teams Großchancen – es blieb aber beim 0:0.

Auf Seiten der Nieder­österreicher hätte Ex-Austrianer Lukas Kragl zum Held des Abends werden können, für die Austria hätte Tadic den Sieg fixieren können. Hätte. Doch Kragl schaffte es, den Ball in der 41. Minute aus kürzester Distanz am Tor vorbei zu schieben. Dario Tadic widerum köpfte in der 58.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.