Die „Ameise“ fährt allen um die Ohren

Marc Marquez (21) fährt in Jerez am Sonntag seinen 100. Grand Prix in der Straßen-WM.

Wenn er den Helm abnimmt, macht sich ein breites Grinsen in seinem immer noch kindlichen Gesicht breit. „Bona carrera“ – gutes Rennen, sagt Marc Marquez dann auf Katalanisch. Er hat es oft gesagt in den letzten Jahren, seit er am 13. April 2008 in Portugal sein erstes Straßen-WM-Rennen gefahren ist.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.