Tour de France neuerlich von vielen schweren Stürzen überschattet

Italiener Trentin gewann zweitlängste Etappe vor Peter Sagan. Eisel kam mit zwölf Minuten Rückstand ins Ziel.

NANCY. Der Italiener Matteo Trentin gewann überraschend die zweitlängste Etappe der Tour de France im Sprint einer knapp 30-köpfigen Spitzengruppe vor dem slowakischen Topfavoriten Peter Sagan. Gesamtleader blieb Trentins Landsmann Vincenzo Nibali. Bernhard Eisel kam nach 234 km mit rund zwölf Minut

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.