Katar will im WM-Finale auch Frankreich biegen

HANDBALL. Die Scheichs standen kopf: Gastgeber Katar ist bei der Männer-WM ins Finale eingezogen! Der aus zahlreichen eingebürgerten Topspielern rekrutierte Österreich-Bezwinger gewann sein Halbfinale gegen Polen mit 31:29 (16:13). Das Team des spanischen Startrainers Valero Rivera trifft am Sonntag

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.