Der Handball verkaufte sein Gesicht

Im WM-Finale gegen Frankreich wird für Katar heute (17.15 Uhr) nichts zu holen sein. Aber die „Supermoderne des Sports“ definiert Katar immer neuer.

GERALD POTOTSCHNIG

Bis Mittwoch konnte es den Deutschen ja herzlich egal sein, was die reichen Männer aus der Wüste mit ihrer Kohle anstellen“, schrieb die Tageszeitung „Die Welt“. Aber spätestens nach dem Mittwoch, da war im Handball nichts mehr, wie es zuvor einmal war.

Als Österreich drei Tage zuvo

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.