Mercedes prüft Pro und Kontra

Die Fachpresse überschlug sich in den letzten Tagen. Ein Deal zwischen Mercedes und Red Bull Racing sei beschlossene Sache, hieß es. Der Mercedes-Vorstand habe längst grünes Licht für die Motorenlieferung an den vermeintlich härtesten Gegner gegeben.

Nun. So ganz stimmt das nicht“, relativiert Merced

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.