Eine Hundertstel rettet den Thron

Soooo knapp! Wenige Zentimeter haben seine Regentschaft verlängert: Usain Bolt gewinnt bei der WM in Peking den 100-Meter-Sprint eine Hundertstelsekunde vor Justin Gatlin.

Frech auch noch: „Das Rennen war ein bisschen eingerostet, ich hätte schneller laufen können“, sagte Usain Bolt unmittelbar nach seinem 100-Meter-Sieg bei der WM in Peking. Seinen insgesamt neunten WM-Titel brachte er mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung über die Ziellinie. 9,79 Sekunden leuchtete

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.