Die letzten Schritte zur EM

Schon am 5. 9. könnte die Mannschaft von Marcel Koller gegen Moldawien das Ticket für die Europameisterschaft in Frankreich lösen. Das Team strotzt wie sein Chef vor Selbstvertrauen.

HARALD SCHUME

Marcel Koller sitzt da und zeigt sein Gesicht, das er dem österreichischen Nationalteam verliehen hat. Es ist gelassen, das Gesicht. „Wir müssen nur aufpassen, dass es zu keiner Blockade kommt und wir plötzlich vor einer Betonwand stehen“, sagt der Schweizer, angesprochen auf die Tatsac

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.