Abwarten ist Trumpf im Finale

Die Austria muss heute gegen AEK gewinnen, um in die K.o.-Phase der Europa League einzuziehen. Die Statistik spricht ebenso gegen die Wiener wie die Saisonleistungen.

Von Harald Schume

Fußball kann so schön sein, so schön eigenartig, gedankenanregend, absurd. Die Austria, in der österreichischen Bundesliga nach 18 Spielen ebenso viele Punkte hinter Salzburg und Sturm, hat in der Gruppenphase der Europa League vom AC Milan zehn Tore kassiert und heute dennoch die C

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.