Ein Tod, der viele Fragen aufwirft

Kasachstans Ex-Botschafter Rakhat Aliyev dürfte sich in Wien in seiner Zelle erhängt haben. Dass er nicht als suizidgefährdet galt und gestern als Zeuge hätte aussagen sollen, lässt Zweifel aufkommen.

KLAUS KNITTELFELDER

Die Nachricht hat eingeschlagen wie eine Bombe: Der frühere kasachische Botschafter in Wien – der ominöse Rakhat Aliyev – wurde tot in der Krankenstation der Justizanstalt Wien-Josefstadt im achten Wiener Gemeindebezirk aufgefunden. Ein Justizwachebeamter hat ihn um 7.20 Uhr im Na

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.