„Religion ist kein Schicksal mehr“

Der Jesuit Paul Zulehner über Glauben ohne Zwang, über die Menschheit als große Familie und ein neues Verständnis für das Fronleichnamsfest. Von Thomas Götz

Herr Professor Zulehner, können Sie einem Außenstehenden erklären, was zu Fronleichnam gefeiert wird?

Paul Zulehner: Christen glauben, dass Tod und Auferstehung Jesu die Vollendung der Zuwendung Gottes zu den Menschen ist. Das wird in jeder Sonntagsmesse gefeiert. Wir feiern, dass im Herzen der Welt,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.