Selbst die Daten von Zuckerberg waren nicht sicher

Nur oberflächlich souverän waren die zwei Auftritte von Mark Zuckerberg in Washington. Der weiter heftigst unter Beschuss Stehende versprach eine neue Kultur im Unternehmen und ein Plus an Sicherheit bei Facebook, blieb bei seinen Antworten aber bezeichnend vage.

Von Thomas Golser, Roman Vilgut und Markus Zottler

Beide Termine dürften ihm nicht gefallen haben: Zunächst hatte sich Mark Zuckerberg am Dienstag im Raum 216 des Senatsgebäudes auf dem Kapitol in Washington kritisch insistierende Fragen zum Datenskandal gefallen lassen müssen. 44 Abgeordnete hatten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.