Nicht angeseilter Arbeiter stürzt 150 Meter in den Tod

kaprun. Ein 55-jähriger Arbeiter ist gestern beim Kraftwerk Limberg in Kaprun im Salzburger Pinzgau tödlich verunglückt. Der Einheimische stürzte um 13 Uhr bei Säuberungsarbeiten oberhalb der Limberg-Sperre im steilen, felsigen Gelände laut Polizei 150 bis 170 Meter ab. „Er dürfte sofort tot gewesen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.