ZEIT IM BUCH

Heimkehr in die Fremde

Der Soziologe Didier Eribon versucht in schonungsloser Selbstbefragung, sich mit seiner Herkunft auszusöhnen und herauszufinden, warum Frankreich nach rechts driftet.

Er hat akademische Karriere gemacht. Als einer der linken Paradeintellektuellen von Paris ist Eribon ein gern und oft gesehener Gast in Talkshows, seine Stimme hat Gewicht.

Doch dann stirbt sein Vater. Zum ersten Mal seit 30 Jahren reist er in seine Heimatstadt Reims, um seine Mutter zu besuchen, um

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.