Lichtblick

Zuckerbergs Befreiungsschlag

Facebook würde sagen: „Bleib lieber im Trockenen, heute gibt es Niederschläge.“ Mark Zuckerberg musste zuletzt eine Reihe solcher Treffer einstecken, seine Datenkrake aus dem Silicon Valley ist ins Taumeln geraten. Um 100 Milliarden Dollar stürzte der Börsenwert im Zuge des Datenskandals ab, schon f

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.