LEITARTIKEL

Wer Probleme benennt, ist kein Pegida-Rechter

Der Kanzler sollte Migration zur Chefsache erklären.

Der Wiener Bürgermeister hat zugeschlagen. Und wie es seine Art ist, hat er nicht zögerlich, sondern heftig reagiert. Ein Sozialdemokrat habe zu reden wie ein Sozialdemokrat und nicht wie die Pegida, hat er dem steirischen Landeshauptmann ausrichten lassen.

Franz Voves und die islamfeindliche Pegida?

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.