75.000 Euro in Sanierung von Alt-Ems „gesteckt“

Die Sanierungsarbeiten an der Burgruine Alt-Ems sind für dieses Jahr abgeschlossen.

Die für heuer gesteckten Ziele, die Fertigstellung der süd-östlichen Stützmauer beim Palas und die Sicherung des Wächterturms im Außenbereich sind in gut drei Monaten Bauzeit umgesetzt worden. Kürzlich erfolgte die letzte Abnahme durch Burgbaumeister Raimund Rhomberg und Verkehrsverein-Obmann Dieter

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.