Vorarlberger gehen mehr zu Fuß als im Jahr 2007

VCÖ-Verantwortliche fordern unter anderem mehr verkehrsberuhigte Zonen.

Zwei Drittel der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger gehen täglich für Alltagserledigungen zu Fuß. Das hat eine Untersuchung des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) ergeben. Das seien deutlich mehr als noch 2007, teilten die Verantwortlichen in einer Aussendung mit. Umso wichtiger sei daher eine fußgänger

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.